19. November 2019

AKTUELLES

Theologe aus Bad Hall hilft Straßenkindern

800 Straßenkinder in seiner Obhut

Seit 21 Jahren hilft der Theologe Helmut Schned aus Bad Hall in Salvador, der drittgrößten Stadt Brasiliens, Straßenkindern, den Teufelskreis von Gewalt, Drogen und Kriminalität hinter sich zu lassen. 800 Kinder und Jugendliche befinden sich derzeit in der Obhut des 59-Jährigen.


Der Theologe Helmut Schned aus Bad Hall mit einigen seiner jungen Schützlinge. Musik spielt im Projeto Axé eine große Rolle. Zur sozialen und erzieherischen Arbeit gehören Musik-, Tanz- und Kunstunterricht. Die Erzieher von Axé organisieren für die Kinder und Jugendlichen auch einen Schulplatz, um sie von der Straße wegzubringen.

Salvador, Hauptstadt des Bundesstaates Bahia im Nordosten Brasiliens, war einst eine Hochburg des Sklavenhandels. Heute leben in der Drei-Millionen-Einwohner-Metropole zwei Drittel der Bevölkerung in Elendsvierteln. Aus diesen Favelas machen sich viele Kinder und Jugendliche auf, um abseits ihrer Familien auf den Straßen und  Plätzen der Stadt ein besseres Leben zu finden. Fast alle landen in einem Teufelskreis von Gewalt, Drogen und Kriminalität.
Den gestrandeten jungen Menschen reicht das Straßenkinderprojekt Axé die Hand. Helmut Schned aus Bad Hall engagiert sich seit 21 Jahren für das Projeto Axé, seit 16 Jahren wird es von ihm geleitet. Gemeinsam mit einem Team von mehr als 80 Personen - Streetworker, Sozialarbeiter, Erzieher, Lehrer, Küchen-, Verwaltungs- und Hilfspersonal – fängt Helmut Schned Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 25 Jahren auf, die auf den Straßen der Stadt ihr Überleben suchen.
Etwa 800 Schützlinge betreut das Projeto Axé derzeit. Darüber hinaus besuchen Sozialarbeiter deren Familien, um mit ihnen Auswege aus den meist sehr schwierigen Situationen zu finden und die Chance auf ein Leben mit Perspektive zu erarbeiten.

Wer Helmut Schned bei seiner Arbeit mit den brasilianischen Straßenkindern unterstützen möchte, hat die Möglichkeit, auf das Spendenkonto der Missionsstelle der Diözese Linz einzuzahlen. IBAN: AT71 5400 0000 0038 3117, BIC: OBLAAT2L, Kennwort: Projekt Axé.